Manuel Pfund ist Golfspieler, Weinliebhaber und Inhaber der Firma Aromi Terziari.

1. Weindegustation ist in aller Munde. Was war und ist deine Motivation mit deiner Firma Aromi Terziari zu starten?
Alles begann mit der Suche nach einem natürlichen Weinkeller. Die Suche nach einem Keller mit idealen Bedingungen hat 2 Jahre gedauert. Da der schlussendlich gefundene Keller zu gross war um ihn alleine füllen zu können, kam ich auf die Idee, interessierten Weinliebhabern die Möglichkeit zu bieten ihre kostbaren Weine bei mir einzulagern.
Eine weitere Motivation entstammt meiner Leidenschaft für gereifte Weine. Da die meisten Weine heutzutage zu jung getrunken werden, möchte ich gerne weiterverbreiten, wie schön gereifte Weine sein können. Aus diesem Grund besuche ich jedes Jahr mehrere Winzer in ganz Europa um Weine mit Reifungspotential zu finden.

2.Was für Voraussetzungen muss für dich in der heutigen Zeit ein guter Wein haben?
Ein guter Wein muss für mich über eine schöne Balance zwischen den verschiedene Komponenten verfügen. Sprich bei einem Rotwein der in Holzfässern ausgebaut wurde, darf die Holz Aromata die Frucht der Traube nicht überblenden. Dasselbe gilt bei einer süssen Beerenauslese, die Süsse muss durch eine ausgeglichene Säure gestützt werden. Die Harmonie dieser Faktoren macht für mich einen guten Wein aus.

3.Nachhaltigkeit ist heute immer wichtiger. Wie haben sich Weine in Sache Anbau und Biodiversität entwickelt?
In den letzten Jahren gab es einen sehr starken Wandel in der Thematik Nachhaltigkeit. Sehr viele Weingüter haben den Weg der Biodynamik mit grossem Erfolg eingeschlagen.
Grundsätzlich geht es im biodynamischen Weinbau darum, die eigene Abwehrkraft der Reben zu stärken, damit keine künstlichen Mittel gegen Krankheiten und Schädlinge eingesetzt werden müssen. Dazu werden verschiedene natürliche Präparate hergestellt, die dann anschliessend im Weinberg verspritzt werden oder die Erde des Rebberges damit angereichert wird.

4. Welche Region zeichnet sich als deine Topgegend aus? Und warum?
Das ist für mich sehr schwierig zu beantworten, da es in jeder Region Winzer gibt die Top Produkte zu zahlbaren Preisen herstellen.
Zu meinem Lieblingsland für Weine gehört aber sicherlich Deutschland mit den leckeren Rieslingen oder den Spätburgundern (Pinot Noir)

5. Du spielst selber Golf. Was hat für dich Golfspielen und guten Wein trinken gemeinsam?
Mentaler Ausgleich!

6. Wenn du einen Wunsch frei hättest. Was würdest du dir für die Zusammenarbeit mit mehrwertfuergolf.ch für das kommende Wine, Dine&Golf Turnier im Limpachtal, wünschen.
Gemeinsame Ideen schmieden während WEINseligen Unterhaltungen 🙂