Roberto Francioni – 26 Jahre – Golfer seit 25 Jahren, lernte mit einem Golfschläger zu gehen!

1. Was ist deine persönliche Motivation, die Ausbildung als angehender PGA Pro zu machen?

Nach meinem Studium in den USA habe ich mich gefragt, wo meine Stärken liegen. Ich arbeitete schon immer gerne mit verschiedenen Personen und habe auch gerne anderen Spielern in meinem Uni-Team Lynn geholfen, sich zu verbessern. Deshalb war es für mich keine schwierige Entscheidung, diese Ausbildung zu beginnen.

2. Wie sieht deine Ausbildung in den nächsten 3 Jahren aus?

Zu der Swiss PGA Ausbildung zum Golf Pro gehören verschiedene Bereiche. Der erste Teil ist das Arbeiten in einem Golf Club, was ich in Davos machen darf. Es ist sehr grosszügig vom Golf Club Davos, mich für die nächsten drei Jahre, als “Pro-Lehrling” zu beschäftigen. Ich habe auch verschiedene Kurse von der Swiss PGA und J&S zu belegen. Dazu gehören Kurse im Club Fitting, Regeln und Green Keeping. Während meiner Ausbildung muss ich auch 8 Karten spielen, mit einem Score von +4 und weniger.

3. Warum hast du dich für Golf entschieden?

In meiner Jugend habe ich sehr viel Zeit auf Golfplätzen verbracht, vor allem in Schinznach Bad. Unser Pro, Volker Krajewski, hatte einen grossen Einfluss auf mein Leben, er war meine Inspiration.

4. Welches sind deine Zukunftspläne als PGA Pro?

Es wäre schön, wenn ich mit Junioren arbeiten könnte. Ich glaube, dass meine Erfahrungen in Amerika sehr hilfreich sein könnten, vor allem für begabte Junioren mit Potential zum Profi. Ich weiss aber, dass ich noch einen langen Weg vor mir habe und noch vieles lernen muss, um für eine so grosse Aufgabe bereit zu sein.

5. Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir für den Schweizer Golfsport wünschen?

Ich würde mir wünschen, dass der Golf Sport einen höheren Stellenwert in der Schweizer Gesellschaft bekäme. Ein Durchbruch eines Schweizer Golfprofis könnte helfen. Wir brauchen sozusagen einen “Roger Federer” im Golf. Deshalb verfolge ich die Karrieren meiner Ex-Nationalmannschaftskollegen Joel Girrbach und Benjamin Rusch mit grosser Hoffnung.

Herzlichen Dank für das Interview Roberto. Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg und Spass während deiner Ausbildung und freuen uns, so engagierte sympathische junge Menschen als unsere zukünftigen Golf Pros zu wissen.