Kennst du das Gefühl wenn dir kein Schlag mehr gelingt?

Neulich sagte ein Golfspieler ganz frustriert zu mir:“ Jetzt schmeiss ich alles hin und spiele Federball.“

Der Frust sitzt tief und keine Lösung ist in Sicht. Da helfen auch die Tipps vieler Golferkollegen wenig. Denn umso mehr sie dich beraten umso hilfloser wirst du. Denn was für dein Gegenüber eine tolle Lösung ist muss für dich nicht stimmen. Und mit jedem Ratschlag fühlst du dich kleiner und kleiner… Schliesslich wissen ja alle Bescheid wie man Golf spielt – nur DU nicht.

So, jetzt heisst es raus aus der Abwärtsspirale

Zuerst einmal gilt es die Bremse zu ziehen. Je nach Situation wird es dir schneller oder langsamer gelingen. Ziehen kanst du die Notbremse aber nur wenn dir bewusst ist, dass du dich im „Jammertal“ befindest. Bist du der Typ der öfters einmal in diese Falle gerät dann konstruiere dir einen Anker, eine Hilfestellung.

Dies kannst du machen indem du dich fragst: „Was hilft mir in diesem Moment am Besten um da wieder langfristig herauszukommen.“

Zum Beispiel:

  • Bag-Anhänger mit Smilie oder STOP Zeichen
  • Einmal richtig durchatmen und dir ein Kraftbild holen
  • Deinen optimalen Schwung wieder einmal visualisieren
  • Dich einmal weniger um deinen Schwung dafür mehr um dein Puttspiel kümmern
  • usw.

Vielleicht brauchst du aber auch eine Person auf die du dich in Krisensituationen verlassen kannst. Die, wenn du nicht mehr Denken, nicht mehr Handeln kannst, deine Fäden für dich zieht. Die genau weiss wie du tickst und was du jetzt brauchst um schnell wieder nach oben zu kommen.

Jeder Sportler, ja jeder Mensch tut gut daran sich einmal zu überlegen wer den diese Person ist. Kennst du so eine Person, auf die du dich 100% verlassen kannst? Vielleicht ist das dein Ehepartner oder ein Freund. Vielleicht eine Person mit der du gar nicht so viel zu tun hast. Sie dich aber in einer solchen Situation bestens unterstützen kann.

Prinzip verstanden….

Begib dich nun mal in deine Rolle als Golfspieler (100% Golfspieler) und nun überlege dir in dieser Rolle wer deine Nummer 1 ist. Wem hörst du zu, wem glaubst du, von wem lässt du dich in deiner Krise leiten. Wer unterstützt dich in deinem Sinne. Vielleicht ist es deine Ehepartnerin/dein Ehepartner, ein Golfkollege/eine Golfkollegin, ein Pro, ein Mentalcoach……..überlege dir wer das für dich sein könnte. Wem würdest du dich zu 100% anvertrauen. Wem würdest du zu 100% in dieser Situation vertrauen.

Nah…schon jemanden gefunden? Wenn ja, gehörst du zu den Glücklichen die sich eine eigene Notbremse konstruiert haben. Wenn nein, kennst du jetzt die Technik und findest sicher schon bald deine Person. Keiner kann dir diesen Entscheid abnehmen, denn niemand weiss so genau über dich Bescheid wie DU.

Gerade für Sportler im Leistungsniveau ist diese Person einer der wichtigsten Anker. Von diesem Wissen können auch die Hobbysportler profitieren. Warte also nicht bis du nur noch Federball spielen möchtest. Mach dir jetzt schon darüber Gedanken wen du als erstes von deinem Frust erzählen möchtest. Wer dir konstruktiv hilft und dich ohne zu hinterfragen unterstützt.

Wir wünschen dir viel Spass  und gutes Gelingen

 

Bild: fotalia, Sebastian Duda